Was wir hier nicht tun

<!–
P { margin-bottom: 0.08in; }
–>Wir werden hier keine Stellungnahmen zu aktuellen politischen Entwicklungen oder Statements zum Thema Überwachung, Kryptographie oder Vergleichbarem veröffentlichen. Zweck dieses Blogs ist es ausschließlich, zu erklären wie die Dinge auf einer technischen Ebene funktionieren und in erster Linie, wie sie praktisch jeden Tag von einem Durchschnittsnutzer umgesetzt werden können.

Es geht hier also nicht um Snowden oder die NSA oder den BND, sondern wirklich nur um Verschlüsselung.

Hiervon machen wir auch keine Ausnahme, wenn wir in unserer Reihe „Lieblingsargumente gegen…“ Stellungnahme zu diversen Argumenten gegen Kryptographie und Verschlüsselung von E-Mails, Chats und VoIP Gesprächen beziehen. Denn ein nicht zu unterschätzender Teil der praktischen Umsetzung von alltagstauglicher Verschlüsselung ist es, das persönliche Umfeld in die Verwendung von Kryptographie für die Kommunikation mit einzubeziehen. Alleine mit sich selbst zu ‚kommunizieren‘ neigt dazu auf Dauer uninteressant zu werden. Nachdem wir inzwischen langjährige Erfahrung mit den sozialen Widrigkeiten in diesem Bereich haben, teilen wir hier dann und wann ein paar gute Gegenargumente mit euch. Denn mittelfristig ist die technische Umsetzung, relativ zur tatsächlichen Einführung im sozialen Umfeld, viel einfacher. Deswegen wollen wir die soziale Umsetzung nicht völlig außer Acht lassen.

 

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)